Bewegungsstörungen

KONTAKT | IMPRESSUM

Schwerpunkte


header_nfzb_Heike-Koenig-03a
© Heike König

Bewegungsstörungen

Unwillkürliche Muskelkontraktionen im Bereich von Gesicht, Kopf und Extremitäten sind oftmals Ausdruck einer Erkrankung der Bewegungszentren des Gehirns (sog. Basalganglien). Eine häufige Form sind die sog. „fokalen Dystonien“ (z.B. Torticollis spasmodicus, Blepharospasmus, Meige Syndrom), bei denen Anspannungen der Lid- oder Halsmuskeln zu einem, den Patienten sehr einschränkenden, Bewegungsmuster führen.

Hierdurch kann die Lebensqualität stark beeinträchtigt werden. Der Einsatz von Botulinumtoxin-Injektionen in die betroffenen Muskeln hat sich allerdings über viele Jahre als sehr wirksame Standardtherapie erwiesen (siehe Botulinumtoxin). Mittlerweile findet Botulinumtoxin in den unterschiedlichsten Bereichen eine breite Anwendung (Schwitzen, Schmerztherapie, Falten, Spastik, siehe auch unter Sonderleistungen).


weitere Links:
dystonie.de