Schlaganfallvorsorge

KONTAKT | IMPRESSUM

Sonderleistungen


header_nfzb_Heike-Koenig-01a
© Heike König

Schlaganfallvorsorge

Unser Zentrum bietet Ihnen zur Früherkennung eines erhöhten Schlaganfallrisikos folgende Leistungen an:

  • Doppler/Duplex Halsschlagader (ECD)
  • Doppler/Duplex Schlagader des Gehirns (TCD)
  • Auswertung von Blutwerten zur Risikofaktorschätzung
  • SRA (Schlaganfall-Risiko-Analyse)

Es handelt sich also um eine Selbstzahlerleistung. Die Liquidation erfolgt auf der Grundlage der amtlichen Gebührenordnung für Ärzte (GOÄ).

Der Schlaganfall ist nach wie vor für viele Menschen ein Schicksalsschlag. Oft bleiben Behinderungen, die teilweise zu Pflegebedürftigkeit führen. Der Schlaganfall ist die dritthäufigste Todesursache.

Häufigste Ursache des Schlaganfalls ist eine Mangeldurchblutung des Gehirns durch Verschluss der Hirnschlagadern. Frühzeitige Erkennung von Risikofaktoren bereits vor dem Einsetzen erster Symptome ist die einzige Möglichkeit, einem Schlaganfall vorzubeugen.

Risikofaktoren sind:

  • Hoher Blutdruck
  • Rauchen
  • Zuckerkrankheit
  • Fettstoffwechselstörung (erhöhter Cholesterinspiegel)
  • Übergewicht
  • Alter über 50 Jahre
  • Bewegungsmangel
  • Schlaganfälle in der Familie

Diese Risikofaktoren führen zu Schäden der Blutgefäße, der sogenannten Arteriosklerose. Es kommt zu Ablagerungen und Verdickungen der Gefäßwand und damit zur Gefäßverengung. Hochgradige Verengungen der Hirnschlagadern können auch vorliegen, ohne dass Warnsymptome für einen Schlaganfall aufgetreten sind.

Solche Gefäßverengungen kann der Neurologe mit einer speziellen, nebenwirkungsfreien Ultraschalluntersuchung, der farbkodierten Duplexsonographie sicher erkennen. Zusätzlich können auch die Arterien im Gehirn mit Ultraschall untersucht werden (transkranielle Doppler- und Duplexsonographie). Je mehr Risikofaktoren für Sie zutreffen, desto sinnvoller ist eine Ultraschalluntersuchung als Früherkennungsuntersuchung, auch wenn Sie keine Beschwerden haben.

Zur Abschätzung Ihres persönlichen Schlaganfallrisikos gehört außerdem eine Kontrolle des Blutdrucks und gegebenenfalls des Blutzuckers und der Blutfette.