Epilepsie

KONTAKT | IMPRESSUM

Schwerpunkte


header_nfzb_Heike-Koenig-03a
© Heike König

Epilepsie

Anfallsartige Zustandsänderungen mit oder ohne Bewußtseinsstörungen können durch epileptische Anfälle hervorgerufen werden. Die exakte Analyse des eigenen Erlebens, mehr aber noch die Beobachtung der Anfälle durch anwesende Personen stellen die wichtigste Maßnahme zur Diagnose von epileptischen Anfällen dar.

Zur weiteren Differenzierung sind EEG Untersuchungen und Kernspintomografien des Gehirns in den meisten Fällen unerlässlich.

Nach Einordnung der Epilepsie in eines der vielen bekannten Syndrome erfolgt die Erstellung eines individuellen Therapieplans. In der Regel ist eine langfristige medikamentöse Behandlung notwendig. Dabei finden konventionelle und neue geeignete Medikamente zur Epilepsiebehandlung Berücksichtigung. Sozialmedizinische Aspekte sind dabei als unbedingt gleichrangig zu erachten.

Arbeits- und verkehrsmedizinische Beratungen stellen einen weiteren, wichtigen Baustein der Therapie dar. In bestimmten Situationen muss zur Vorlage bei der Fahrerlaubnisbehörde ein Fahrtauglichkeitsgutachten durch Fachärzte mit verkehrsmedizinischer Qualifikation erstellt werden. Diese Gutachten können in unserem Zentrum jederzeit in Auftrag gegeben werden.


weitere Links:
epilepsie-vereinigung.de